Shrek

20.00 Uhr: Fr 07. / So 09. September 2001
15.00 Uhr: So 09. September 2001

deutsch, ab 8 Jahren

Dream Works hat‘s mal wieder geschafft, ein einzigartiges, nein grossartiges Werk zu schaffen und neue Massstäbe zu setzen! 275 Mitwirkende haben in fast drei Jahren insgesamt 31 Sequenzen und 1288 Einstellungen kreiert und darin über 100 Gestalten aus 31 Märchen und Fantasiegeschichten versammelt. Neue Technologien wurden entwickelt, alte (man erinnere sich an DreamWork’s Antz) verbessert. Doch das sind nur technische Details. Was viel wichtiger ist: Shrek fesselt, fasziniert und überzeugt.

Shrek funktioniert, weil der Film es schafft geniale Animationen mit einer schnellen und amüsanten Geschichte zu verbinden. Die Story ist märchenhaft, simpel, aber gespickt mit unzähligen Seitenhieben auf altbekannte Märchen, Filme und Firmen. Keine bekannte Märchenfigur bekommt nicht sein Fett weg. So muss beispielsweise der schöne Monsieur Robin Hood Bekanntschaft mit Prinzessin Fiona’s Matrix-Style-Kampfkunst machen. Oder da wäre der Lebkuchenmann, der zu den grausamen Foltern Lord Farquaad’s nur eine Meinung hat: “Eat me!”

Obwohl in der Märchenwelt angesiedelt, wird Shrek nicht nur dem jungen Publikum zusagen. Denn lieben wir nicht alle grüne Sumpfmonster die Furzen und Rülpsen als Zeichen von Zuneigung interpretieren? In diesem Unsinne: *blurp*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.