Für ein starkes einheimisches Gewerbe

Leserbrief

Mit der Advents- und der Weihnachtszeit steigt auch die Kauflust für Geschenke, Präsente, Essen etc. Vielerorts wird kräftig eingekauft und investiert.

Mit grosser Besorgnis hört und liest man in dieser Zeit wieder vermehrt von Geschäftsauflösungen und Geschäftsschliessungen.

In vielen Fällen sind es kleine bis mittlere Handels-, Produktions- und Gewerbebetriebe sowie Gastrobetriebe, welche über Generationen in der Region ihre Geschäftstätigkeit ausgeführt haben. Die Eigentümer und deren Familien haben viel Energie, Zeit und Leidenschaft zum Wohle der Kunden und Gäste in die Betriebe gesteckt.

Mit dem Onlinehandel und den Auslandeinkäufen sowie dem Preisdruck, den staatlichen Auflagen, Vorschriften und Abgaben wird es für das einheimische Gewerbe immer schwieriger, zu existieren und gar zu überleben.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, tätigen Sie Ihre Einkäufe und Investitionen vermehrt in ‘der Region, unterstützen Sie das einheimische Schaffen und Gewerbe, denn sonst sterben die Dörfer noch mehr aus.

Erst wenn der letzte Laden verschwunden, das letzte Café geschlossen wurde und alle Dörfer verwaist sind, erst dann werden wir merken, dass Onlineshopping doch nicht so super war!

Kauft regional, esst regional, denn nur beim Reden kommen die Menschen zusammen und sind eine Gemeinschaft.

Wir möchten weiterhin belebte Dörfer und Regionen, sichere Arbeitsplätze sowie ein attraktives Gewerbe. Helfen auch Sie mit, tätigen Sie Ihre Einkäufe in der Region.


Roman Bürgi, Kantonsrat SVP, Goldau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.