Besuch im Bundeshaus

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Ortspartei Arth-Oberarth-Goldau besuchten wir am vorletzten Dienstag unser Bundeshaus in Bern. Schon kurz nach der Abfahrt wurde unser Car-Chauffeur aufgefordert, das Radio leiser zu stellen, da viele anregende Diskussionen unter den Reisenden entstanden. In der Gruppe durften wir auch ein neues Parteimitglied willkommen heissen.

In Bern angekommen mussten wir uns etwas in Geduld üben, da wir zuerst durch ein intensives Sicherheitsprozedere geschleust wurden. Eigentlich etwas eigenartig, dass wir Bürger als eigentlichen Chef der Regierung uns so genau untersuchen lassen müssen. Diese Sicherheitskontrollen sind jedoch dem Attentat von 2001 in Zug geschuldet und daher zu einem gewissen Teil verständlich.

Drin im Bundeshaus genossen wir eine kurze Führung, wo wir viel über Inhalt und Bau des Bundeshauses erfuhren.

Danach wurden wir von unseren kantonalen Vertretern, SR Peter Föhn, NR Pirmin Schwander und NR Marcel Dettling begrüsst. Für kurze Zeit konnten wir zudem die laufende Debatte im Ständerat von der Besuchertribüne aus mitverfolgen. Danach stellten sich unsere Vertreter unseren vielen Fragen.

Im anschliessenden Rundgang konnten wir das grosse Fraktionszimmer der SVP bewundern, welches seinerzeit für rund 3 Mio. Franken umgebaut wurde als die „normalen“ Fraktionszimmer nicht mehr gross genug für die grösste Fraktion war.

Nach weiteren Besichtigungen des Nationalratssaales und der Wandelhalle kam schon die Zeit zum Mittagessen im exklusivsten Restaurant der Schweiz: die Galerie des Alpes im Hochparterre des Parlamentsgebäudes.

Gestärkt durch Speis und Trank ging’s schon bald zurück in die Innerschweiz, diesmal über das Entlebuch, wo wir einen Stop im Kambly-Fabrikladen machten, um Süsses zu probieren und einzukaufen.

Um 18:00 Uhr trafen wir wieder in Arth ein, erfüllt mit schönen Erinnerungen an einen ganz besonderen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.