Home

mensch_im_mittelpunkt

Nein zur schädlichen Massentierhaltungsinitiative

Am 25. September 2022 ist auf Bundesebene über die Massentierhaltungsinitiative, über die Zusatzfinanzierung der AHV, über die Änderung des AHV-Gesetzes und über die Änderung des Verrechnungssteuergesetzes abzustimmen. Der Vorstand der Mitte Arth-Oberarth-Goldau empfiehlt die Ablehnung der Massentierhaltungsinitiative und die Annahme der drei übrigen Vorlagen. Nein zur Initiative „Keine Massentierhaltung in der Schweiz“ In der Schweiz … „Nein zur schädlichen Massentierhaltungsinitiative“ weiterlesen

Kategorie(n): Abstimmungsempfehlungen