Zum Hauptinhalt springen

NEIN zum E-ID-Gesetz

Die Parteileitung der SP Arth-Goldau empfiehlt bei der Abstimmung vom 7. März ein Nein zum E-ID-Gesetz, zum Verhüllungsverbot und zur Änderung des Baureglementes. Sie befürwortet hingegen die Einzelinitiative Rotenfluebahn. Nein zum E-ID-Gesetz Der Bundesrat und das Parlament wollen einen historischen Systemwechsel: Mit dem E-ID-Gesetz sollen private Unternehmen in Zukunft den digitalen Schweizer Pass (E-ID) ausstellen […]

SP sagt 3 x Ja für Umwelt, Frieden und Menschenrechte

Am 29. November stehen drei wichtige sozialdemokratische Anliegen zur Debatte. Die SP ruft deshalb ganz besonders auf, an der Abstimmung teilzunehmen und allen drei Vorlagen zuzustimmen. Ja zur Konzernverantwortungsinitiative Die Konzernverantwortungsinitiative verlangt eine Selbstverständlichkeit. Wenn ein Konzern auf Kinderarbeit setzt oder die Umwelt zerstört, soll er dafür geradestehen. Die meisten Schweizer Firmen halten sich bereits […]

Endlich bereitstehende Gelder beziehen

Endlich bereitstehende Gelder beziehen

Zur Geld-zurück-Initiative Seit einigen Jahren wird beim Kauf von Heizöl und Erdgas eine CO2- Steuer erhoben. Aus diesen Einnahmen zahlte der Bund im letzten Jahr 265 Millionen Franken an die Kantone zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Schwyz bekam davon lediglich zwei Millionen, weil unser Kanton selbst keine Förderbeiträge bezahlt. Mit der Geld-zurück-Vorlage vom 29. November […]

SP Kanton Schwyz reicht Kinderbetreuungs-Initiative ein

Medienmitteilung Letzten Freitag hat die SP Kanton Schwyz die kantonale Initiative «Ja zur bezahlbaren Kinderbetreuung für alle» eingereicht. Die Schwyzer Stimmberechtigten können somit voraussichtlich schon bald darüber abstimmen, ob sie ein bezahlbares Kinderbetreuungsangebot für alle möchten. Das Initiativkomitee hat am Mittwochmorgen über 2000 beglaubigte Unterschriften der Staatskanzlei übergeben. Co-Kampagnenleiter und Kantonsrat Jonathan Prelicz (Arth-Goldau) freut […]

SP fordert langsameres Wachstum

Die SP Arth-Goldau hat die Mitwirkungsfrist zum kommunalen Richtplan genutzt, um dazu ihre Ideen und Anmerkungen einzubringen. Sie fordert insbesondere ein langsameres Wachstum, keine weitere Einzonung auf der Bernerhöhe, sozialen Wohnungsbau, keinen Ausbau des Autobahnanschlusses Arth und stattdessen endlich eine Vervollständigung des Radwegnetzes sowie Schulwegsicherheit. pd. Mithilfe des kommunalen Richtplanes soll die längerfristige Entwicklung von […]

Forderung einer Selbstverständlichkeit

Forderung einer Selbstverständlichkeit

Leserbrief zur Konzernverantwortungsinitiative Die Konzernverantwortungsinitiative verlangt eine Selbstverständlichkeit: Wenn ein Konzern auf Kinderarbeit setzt oder die Umwelt zerstört, soll er dafür geradestehen. Die meisten Schweizer Firmen halten sich bereits heute an diese Vorgaben. Einige wenige missachten jedoch die Menschenrechte und die minimalen Umweltstandards, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Mit einem Ja zur Konzernverantwortungsinitiative können wir […]

Die SVP heizt die Zuwanderung an

Die SVP heizt die Zuwanderung an

Zur Begrenzungsinitiative In seinem Leserbrief wettert SVP-Kantonsrat Martin Brun über verstopfte Strassen und übervolle ÖV-Angebote. Brun, wie auch schon unzählige andere SVP Politiker, macht dafür die Zuwanderung verantwortlich. Doch was hat die SVP als grösste Partei bisher getan, um die Einwanderung zu bremsen? Nichts! Im Gegenteil: Die Partei wollte die Unternehmenssteuern noch stärker senken als […]

Differenzierte Sichtweise

Differenzierte Sichtweise

Zum Leserbrief von Thomas Haas Der neue SVP-Fraktionspräsident Thomas Haas wirft der SP in seinem Leserbrief vor, beim Thema «Erhöhung der Kinderabzüge bei der direkten Bundessteuer» eine Mogelpackung zu betreiben. Er fragt sich, weshalb die SP auf kantonaler Ebene eine Erhöhung befürwortet und auf nationaler Ebene die Nein-Parole ergreift. Es sei für ihn ein Geheimnis, […]

Mogelpackung Thomas Haas

Mogelpackung Thomas Haas

Zum Leserbrief von Thomas Haas Haas fragt sich, warum die SP bei den kantonalen Steuern eine Erhöhung der Kinderabzüge befürwortet, sich bei der anstehenden Abstimmung über die Erhöhung der Kinderabzüge bei der Bundessteuer (fälschlicherweise steht auf dem Abstimmungszettel nur «Steuerliche Berücksichtigung der Kinderdrittbetreuungskosten») aber dagegenstellt. Die Differenzierung der SP macht jedoch Sinn: Bei der Bundessteuer […]

Nein zum Kinderabzug

SP Arth-Goldau Viermal Nein und ein Ja empfiehlt die Parteileitung der SP Arth-Goldau zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 27. September. Die SP lehnt zudem die Einführung von Leistungsklassen in der Oberstufe ab. Nein zum Kinderabzug Bei den direkten Bundesseuern sollen die Kinderabzüge von 6‘500 auf 10‘000 Franken pro Kind erhöht werden. Dies führt zu Steuerausfällen […]

Mogelpackung Kinderabzug

Mogelpackung Kinderabzug

Zur Revision der Bundessteuer Die Erhöhung des Kinderabzuges bei der Bundessteuer tönt zwar verlockend, ist aber eine teure Mogelpackung und ein Steuer-Bschiss auf dem Rücken des Mittelstandes. Von diesem Abzug würden fast ausschliesslich Topverdiener-Familien profitieren, die nur 6 Prozent aller Haushalte ausmachen. Familien mit einem Brutto-Einkommen von weniger als 100’000 Franken, also jene, die am […]

SP-Mehrheit will keine Leistungsklassen

SP-Mehrheit will keine Leistungsklassen

Am ordentlichen Parteitag der SP Kanton Schwyz in Brunnen sagten die SP-Delegierten deutlich Nein zur Schaffung von weiteren Leistungsklassen auf der Sekundarstufe I. Sie fassten vier Nein- und eine Ja-Parole für die nationalen Vorlagen am Super- Abstimmungssonntag vom 27. September und wählten neue Mitglieder in ihre Geschäftsleitung. Die umstrittene Einführung von Leistungsklassen auf der Sekundarstufe […]