Zum Hauptinhalt springen

Was ist unsere Bundeverfassung nach dem 29. November wert?

Mattea Meyer, mit Geschichtsstudium, Co-Präsidentin SP, und Cédric Wermuth, schweizerisch-italienischer Doppelbürger, mit Politikstudium, Ex-Hausbesetzer und Co-Präsident der SP, wollen uns nach dem Abstimmungswochenende die Demokratie erklären. Das Ständemehr gehöre abgeschafft. Vermutlich soll dann auch der Ständerat abgeschafft werden. Ausserdem will Cédric Wermuth den Kapitalismus abschaffen und die Armee dazu (steht im Programm der SP). Erstaunlich, […]

Knapper Ausgang erwartet

Zur Konzernverantwortungsinitiative Am nächsten Sonntag können die kleineren Kantone den Zürchern, Baslern, Bernern, Genfern etc. zeigen, dass unsere Nein-Standesstimme äusserst wichtig ist. Sagen zum Beispiel elf grosse Kantone Ja, dann kann der Kanton Schwyz unter Umständen mit seinem Nein die ganze Abstimmung bachab schicken. Übrigens, glauben Sie ja nicht, dass eine Annahme der von den […]

Zum Angriff auf den Werkplatz

Zu den Abstimmungen Seitdem die Corona-Krise die Welt beschäftigt, werden seltsame Verhaltensmuster sichtbar. Während der erste Lockdown wohl berechtigt und noch gut zu erklären war, vermisse ich die kritische Hinterfragung vor allem der medizinischen Fakten. Die Medien scheinen zum Lautsprecher der jeweiligen Regierung zu verkommen. Nach wie vor werden die Vorerkrankungen vom BAG praktisch ausgeblendet. […]

Starkes Zeichen für eine vernünftige «Corona-Politik»

Starkes Zeichen für eine vernünftige «Corona-Politik»

Leserbrief zur friedlichen Corona-Kundgebung in Lachen SZ vom 21.11.2020 und den damit verbundenen Berichterstattungen Als bekennender «Corona-Skeptiker» durfte ich am vergangenen Samstag in Lachen wunderbare Stunden, inmitten von vielen tollen und standhaften Mitstreitern, erleben. Besten Dank an das «Aktionsbündnis Urkantone – für eine vernünftige Corona-Politik» und den darin involvierten Personen, welche eine solche Kundgebung überhaupt […]

«Hopp Schwyz»

«Hopp Schwyz»

Zur «Geld zurück»-Initiative Wir bezahlen mit der CO2-Abgabe seit Jahren Millionen von Franken in einen Topf nach Bern ein, die dann grosszügig an diejenigen Kantone verteilt werden, die sich um eine adäquate Rückholung dieser Gelder mit einer Gesetzesgrundlage bemühen. Weshalb sollen wir unsere Gelder in andere Kantone verschenken? Mit der «Geld zurück»-Vorlage wird diese Grundlage […]

Keine Wirkung, nur Schaden

Keine Wirkung, nur Schaden

Die Konzernverantwortungsinitiative ist gut gemeint, geht aber zu weit und schadet letztlich dem Wirtschaftsstandort Schweiz. Die Initiative führt zu Rechtsunsicherheit und gefährdet Arbeitsplätze und Wohlstand. International tätige Unternehmen, worauf die Initianten zielen, würden ihren Sitz in ein anderes Land verlegen, wo die fraglichen Auflagen nicht zu beachten sind. Die Instrumente der Initiative sind extrem und […]

Übers Ziel geschossen

Übers Ziel geschossen

Zur «Geld zurück»-Initiative An der Session vom 25. Juni hat der Schwyzer Kantonsrat die von der Regierung mit Augenmass geplante Aufstockung der Fördergelder von 1 Mio. Franken unbegründet auf 2,5 Mio. Franken erhöht. Aufgrund der Hebelwirkung könnten so in Zukunft dem Kanton Schwyz, zusammen mit den Geldern aus dem CO2-Topf, um die 9,5 Mio. Franken […]

Drei kräftige Nein am 29. November

Zum Ersten: Wollen Sie die «verantwortungslose Bürokratisierung unserer Unternehmen» annehmen? Viele Linke und auch Mitte-Linke und ewig Morgige wollen das. Vergesst das Moralisierende, und kehrt zum politischen Realitätssinn zurück. Würde die Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» angenommen, käme auch da wieder mal das Kleingedruckte zum Zuge. Bei einer Annahme […]

Mit Staatsgeldern sorgsam umgehen

Mit Staatsgeldern sorgsam umgehen

Mit der Energiestrategie bekennt sich die Schweiz zu wirkungsvollen Massnahmen gegen den Klimawandel. Die bisherige Erfahrung mit staatlicher Energieförderung zeigt, dass sie den Wettbewerb verzerrt und zu Mitnahmeeffekten führt. Investitionen, die ohnehin getätigt worden wären, werden staatlich subventioniert. Gute Produkte und Projekte setzen sich auch ohne staatliche Förderung durch. Auch Bundesgelder, «die in Bern abgeholt» […]

Ein überlaufender Honigtopf

Ein überlaufender Honigtopf

Zur «Geld zurück»-Initiative Energie ist ein wichtiges Thema, das jeden betrifft. Alles ist aus Energie oder hat eine Energie. Wenn da ein Honigtopf voller Energiefördergelder vorhanden ist, sind die Begehrlichkeiten nicht weit entfernt. Zuerst muss ein Büroapparat her, der einen grossen Teil der Gelder selber verschlingt, damit man den Rest noch verteilen kann. Doch leider […]

Über 9 Millionen Steuergelder in der Corona-Krise

Über 9 Millionen Steuergelder in der Corona-Krise

Der Gegenvorschlag zur «Geld zurück»-Initiative ist eine masslose Verteilung von Steuergeldern. Es ist der falsche Zeitpunkt unter dem Einfluss der Corona-Krise und unabsehbaren zukünftigen Kostenfolgen für die öffentliche Hand, weitere Fixausgaben von jährlich 2.5 Millionen Franken für die Energieförderung zu beschliessen. Am Schluss zahlen es wieder die einfachen Mieter, Einfamilienhausbesitzer, Steuerzahler und Bürger. Profiteure sind […]

Wertschöpfung im Kanton Schwyz

Wertschöpfung im Kanton Schwyz

Zur «Geld zurück»-Initiative Jedes Jahr zahlen wir über die CO2-Abgabe auf Brennstoffe Millionen von Franken nach Bern. Mit dem Gegenvorschlag zur «Initiative Geld zurück in den Kanton Schwyz» holen wir das Geld zurück nach Schwyz. Hauseigentümer werden bei einer energetischen Sanierung ihrer Liegenschaften unterstützt. Die Aufträge für energetische Sanierungen nützen nicht nur dem regionalen Gewerbe, […]