Walter und Jeanette Kenel, Arth, haben junge Nachfolger gefunden

Die Bauernspezialitäten-Metzgerei Kenel geht in jüngere Hände über. Von rechts: Walter und Jeanette Kenel mit den Nachfolgern Irene und Remo Heinrich.

Die Bauernspezialitäten-Metzgerei Kenel geht in jüngere Hände über. Von rechts: Walter und Jeanette Kenel mit den Nachfolgern Irene und Remo Heinrich.

Die Bauernspezialitäten-Metzgerei Kenel, Arth, welche nun in jüngere Hände übergeht, hat eine bewegende Geschichte hinter sich.

pd. Im Jahre 1982 haben Jeanette und Walter Kenel den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Mit wenig Mitteln
und noch sehr einfach eingerichtet haben sie sich nach und nach einen kleinen Kundenkreis aufgebaut.

Zehn Jahre später wurde das Ganze nach den gesetzlichen Bestimmungen umgebaut. Zu dieser Zeit wurde auch ein kleines Ladenlokal eingerichtet. Nun waren die beiden sehr glücklich über das, was sie erreicht hatten. Ab dieser Zeit wurden sechs Burschen als Metzger und eine Frau als Metzgerin ausgebildet.

Im August 2013 hatten Jeanette und Walter Kenel dann mächtig Pech. Mit Ausnahme des Ladenlokals ist die Metzgerei mit sämtlichen Maschinen einem Brand zum Opfer gefallen. Trotz allem haben die beiden sich entschieden, nochmals zu investieren und alles neu aufzubauen. Somit präsentiert sich seitdem eine Metzgerei, top eingerichtet mit Gerätschaften, die viele Arbeitsgänge vereinfachen.

Als Ausgleich waren Jeanette und Walter Kenel viele Wochenende mit ihrem spektakulären Grillwagen unterwegs. Das sei eine strenge, aber auch eine schöne Zeit gewesen, erwähnen sie im Gespräch. Es erfreute sie immer wieder, viele hungrige Gäste kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Vor drei Jahren haben sie sich entschlossen, das Standbein Partyservice aufzugeben, und es konnten diesbezüglichen alle Gerätschaften verkauft werden.

Motivierte Nachfolger

Am 1. Dezember 2020 ist es nun soweit und die Bauernmetzgerei wird an Irene und Remo Heinrich übergeben. Die Kenels sind glücklich, mit diesen beiden motivierten Jungunternehmern innovative Nachfolger gefunden zu haben.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werden Jeanette und Walter nun in den Ruhestand treten. Die vielen netten Kunden, die an sie gestellten Herausforderungen sowie die ständige Suche nach dem Besonderen habe ihr Leben enorm bereichert. Dafür sind sie sehr dankbar. Die riesige Welle des Bedauerns darüber, dass sie aufhören, zeige ihnen, dass sie vieles richtig gemacht haben. Dafür bedanken sie sich bei all ihren Kunden von Herzen, und es mache ihnen den Abschied etwas leichter, sagen sie.

Die Bauernmetzgerei (Sonnenbergstrasse 7, Arth) erfährt einen Besitzerwechsel.