Sie sind hier: Arth-online.ch > Neu
DeutschEnglish
15.11.2019 : 21:31 : +0000

• Neu

16.06.2009

Umweltschonende und kostenreduzierende Reinigung von Luftfiltern

Von: Werner Geiger
Filterjet – ein System, das Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz in Einklang bringt Der Arther Stephan Lindauer bringt in der Schweiz als Premiere ein weltweit anerkanntes, innovatives und patentiertes System auf den Markt. Der Filterjet ist ein bedienerfreundliches System, das nach einer kurzen Einführung durch jeden technisch vorgebildeten Bediener einfach zu betreiben ist.

Der Erfinder des innovativen Systems Johann
Mairleitner (links) mit dem Arther Stephan
Lindauer (rechts), welcher das System
schweizweit auf den Markt bringt.

Die erste in der Schweiz montierte Anlage des
Filterjet Luftfilter-Reinigung Systems.
Rechts die Prüfkammer, links die Reinigungskammer,
in der Mitte die programmierbare Steuerungs-
und Registriereinheit. Ganz links, Mikroplattenfilter
zur Reststaubabscheidung mit Auffangkammer.

Luftfilter hat zwingend jeder Verbrennungsmotor, dies ist die Lunge des Motors

Luftfilter in Verbrennungsmotoren verschmutzen kontinuierlich während der Einssatzzeit. Dadurch steigt der Kraftstoffverbrauch und die Leistung sinkt. Schadhafte Luftfilter führen zu erhöhtem Motorenverschleiss. Die negativen Auswirkungen sind beachtlich. Weiterhin erhöht sich der Partikel- und Schadstoffausstoss bei verschmutzten oder gar defekten Filtern wesentlich. Bisher war der Luftfilter in Verbrennungsmotoren ein simples Verbrauchsteil. Wenn überhaupt eine Reinigung erfolgte, war dies mittels eines unkontrollierten Luftstrahls, der in den meisten Fällen den Filter beschädigte. Mit dem Filterjet wird den Betreibern von Transport- und Baufirmen nun ein System zur Verfügung gestellt, das viele Probleme gleichzeitig löst und zudem an Wirtschaftlichkeit kaum zu überbieten ist. Durch den Filterjet können die eingesetzten Luftfilter einer regelmässigen Wartung unterzogen werden, die dem Betreiber viele Nutzen bringen wie: Reduzierung der Filterkosten durch erhöhte Standzeiten; Vorbeugen von Schäden am Motor durch reduzierten Verschleiss; Schutz des Wartungspersonals vor gesundheitsschädlichen Stäuben sowie Reduzierung von Feinstaub.

Technologie
Die Technologie von Filterjet gewährleistet die Kontrolle und Reinigung von Luftfiltern inklusive Dokumentation der Ergebnisse. Der zu reinigende Luftfilter wird zuerst in der Prüfkammer über ein computergesteuertes Differenzdruckmessverfahren auf Schäden untersucht. Danach wird der Filter in der Reinigungskammer mit Druckluftdüsen gereinigt. Um Schäden am Filter zu vermeiden, ist der gesamte Prozess voll automatisiert und über eine empfindliche Sensorik gesteuert. Die mit den Schadstoffen beladene Luft wird abgesaugt und über ein Zyklon- und Filtersystem gereinigt. Der gesamte Prozess ist abgeschlossen, sodass die Mitarbeiter zu keinem Zeitpunkt einer Gefährdung ausgesetzt sind. Zum Schluss wird der gereinigte Filter nochmals in der Prüfkammer vermessen und das Ergebnis über die integrierte Auswerteinheit dokumentiert.

Internationale Preise
Der Filterjet wurde bereits mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Das System hat seine Tauglichkeit in Tests an Prüfinstituten und in der Praxis unter den verschiedensten klimatischen Bedingungen bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Betreiber von Verbrennungsmotoren konnten durch den Einsatz von Filterjet ihre Kosten deutlich reduzieren. Der Aspekt der nachweisbaren Reduzierung von Schadstoff- und Partikelemissionen wird in naher Zukunft einen weiteren Wettbewerbsvorteil erbringen, sollte die Umweltgesetzgebung weiter verschärft werden.

Standort Goldau
Das erste in der Schweiz montierte Filterjet System zur Reinigung von allen handelsüblichen Rundfiltern befindet sich Goldau an der Chräbelstrasse, im Werkgebäude der Bürgi Tiefbau AG. Der Arther Stephan Lindauer hat hier in den vergangenen Tagen mit dem Aufbau der Prüfeinheit begonnen. Ab 15. Juni 2009 wird die Anlage in Betrieb sein. Interessierte Betreiber von Lastwagen und Cars, aber auch Baumaschinen, Landmaschinen, Forstgeräten usw. haben in der ersten Testphase bis Ende Juni 2009 die Gelegenheit, Luftfilter gratis zu reinigen. Es empfiehlt sich, vorgängig auf Telefonnummer 041 855 49 65 anzurufen.