Sie sind hier: Arth-online.ch > Kultur > Kultur-Spur > Rigi > R05
DeutschEnglish
17.10.2019 : 12:47 : +0000

• Kultur

An der Stelle des heutigen Hotels Klösterli stand ursprünglich das Gasthaus zum Ochsen, dessen genaues Baujahr nicht bekannt ist.

 

1775 übernachtet Goethe während seines Rigiaufenthalts im «Ochsen».

 

1822 wird der «Ochsen» an Blasius Schreiber, dem Erbauer des Hotels Staffel, verkauft. Er lässt den «Ochsen» abbrechen und an dessen Stelle das Hotel Schwert mit 60 Betten bauen. Nach dem Tod von Blasius Schreiber übernimmt dessen Sohn Georg Zeno Schreiber-Eichhorn den Betrieb. In mehreren Etappen wird das Hotel zu einem Grossbetrieb mit 130 Betten ausgebaut.

 

1962 wird das Hotel Schwert von der Arth-Rigi-Bahn gekauft.

 

1979 erwirbt Familie Bütler das «Schwert», und es erhält den Namen Hotel Klösterli.