Sie sind hier: Arth-online.ch > Kultur > Kultur-Spur > Goldau > G05
DeutschEnglish
25.11.2017 : 5:30 : +0000

• Kultur

Weiter unten - ebenfalls auf der linken Seite der Bahnhofstrasse - fällt der Neubau von 1995, in dem sich die Apotheke befindet, ins Auge. Dieser Bau hält vor allem durch zwei Elemente Zwiesprache mit seiner Umgebung. Links nimmt die wellenförmige Linie der Fassade den Lauf der Rigi-Aa auf. Vorne bilden die Backsteine in der Fassade eine Fortsetzung des Nachbarhauses, so dass optisch eine geschlossene Reihe entsteht.

 

Am Standort des Neubaus stand früher das Hotel "BeIlevue" aus dem Jahr 1895, in dessen Erdgeschoss 1899 eine Drogerie und im Jahr 1943 durch Apotheker Dr. Georges Bergmann eine Apotheke eingerichtet wurde. Nach 100 jahren - 1995 - wurde das Gebäude abgerissen und das neue Apothekerhaus nach dem Konzept des Besitzers, Apotheker Dr. Kassian Greiff, und den Plänen des Architekten Peter Kamm aus Zug neu erstellt.

 

Weiter geht es nun an der Apotheke und am Nachbarhaus vorbei. Wir biegen jetzt links ab und folgen dem alten Trassee der Arth-Rigi-Bahn hinauf zur Sägerei.