Sie sind hier: Arth-online.ch > Kultur > Kultur-Spur > Arth > A22
DeutschEnglish
15.9.2019 : 9:53 : +0000

• Kultur

1036 wird die Kirche St. Georg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Bekannt ist, dass sie im ausgehenden Mittelalter neu gebaut und am

 

1.7.1514 zu Ehren des heiligen Georg und der 14 Nothelfer konsekriert wird. Schon 140 Jahre später muss sie wieder erneuert werden.

 

1652 entsteht die Kapelle in ihrer heutigen Form. Baulich sind sowohl traditionelle, auf das Spätmittelalter verweisende (hochragendes Erscheinungsbild) als auch moderne Elemente aus der Renaissance (Vorzeichen mit toskanischen Säulen und Renaissancemotive auf den Sandsteinpilastern) auszumachen.

 

Renovationsarbeiten in den sechziger Jahren fördern Fundamente einer Kirche aus gotischer sowie einer aus romanischer Zeit zu Tage. Überraschend findet man aber auch noch Überreste einer viel älteren Kirche, die dank einer Keramikscherbe ins 10. Jahrhundert datiert werden kann.

 

siehe auch:

Kirche: St. Georg