Sie sind hier: Arth-online.ch > Kultur > Kultur-Spur > Arth > A20
DeutschEnglish
19.9.2019 : 10:47 : +0000

• Kultur

Die Geschichte des Restaurants Artherhof (ehemals Turm) ist eng verknüpft mit der Arther Letzimauer und dem ehemaligen Schützenhaus.

 

Bis 1805 stand beim heutigen Restaurant Artherhof der letzte von drei Wachtürmen aus der Arther Letzimauer. Diese sperrte die Wege beidseits des Sees nach Zug und Luzern bis an den Rossberg-, respektive Rigihang. Der See wurde mit Pfählen im Wasser und einer dem Ufer folgenden Mauer gesichert.

 

1805 stellt der Kantonsrat und Ehrengesandte Joseph Lienhart Mettler bei der Regierung in Schwyz ein Gesuch zum Bau eines neuen Hauses an der Stelle des alten Wachturms in Arth. Es wird ihm die Erlaubnis erteilt, den verfallenen Turm abzureissen und auf dem Allmeinds-Land an dieser Stelle sein neues Haus zu bauen.

 

Joseph Mettler muss aber auch das baufällige Schützenhaus neu erstellen und später auch unterhalten.