Sie sind hier: Arth-online.ch > Etc. > Logine
DeutschEnglish
25.11.2017 : 9:19 : +0000

• Etc.

www.logine.ch

Die Kolumnen von GTA finden sich neu auch unter www.logine.ch.

Logine

Monday 08. September 2008 Denkarth: Die hausgemachte Apokalypse

Nachdem das Europäische Menschenrechts-Tribunal die Forderung nach dem Betriebsstopp des Teilchenbeschleunigers am CERN abgewiesen hat, steht das Datum für Armageddon nun definitiv fest: am 10.9.2008 um 10.30 Uhr werden die...[mehr]


Monday 14. April 2008 Denkarth-Kolumne: Tun und lassen

In letzter Zeit häufen sich Meldungen über die zunehmende Jugendgewalt in Europa. Pariser Vororte brannten, in Holland kam es zu Scharmützeln zwischen Migrantenbanden und der Polizei. Prügeleien und Randale krönen fast jedes...[mehr]


Tuesday 01. April 2008 Denkarth-Kolumne: Fitna und die Schönwetterdemokraten

Nachdem der Antikoranfilm von Geert Wilders letzte Woche im Internet doch noch bei einem beherzten Provider Asyl gefunden hatte, erstarrte die Medienlandschaft sekundenlang. Dann fand das internationale Gewissen rasch einen...[mehr]


Thursday 20. March 2008 Denkarth-Kolumne: Falscher Hase

Ostern naht. Die Christenheit jubiliert. Die Wirtschaft nutzt das Thema und liefert den bewährten Speisezettel dazu: Schokohasen und Marzipaneier, Küken aus Haselnusskrokant, süsse Ostertauben und Lammdelikatessen sollen die...[mehr]


Wednesday 30. January 2008 Denkarth-Kolumne: Faktenresistenz

Wir trennen uns ungern von liebgewonnenen (nicht selten falschen) Überzeugungen, Angewohnheiten und (unvernünftigen) Verhaltensweisen. Eine Meinung lässt sich mit noch so triftigen Argumenten schwerlich entkräften. Von Hegel...[mehr]


Monday 17. December 2007 Geben bringt Segen

Je arktischer die Temperaturen desto häufiger bin ich online unterwegs. Was dabei so zusammenkommt an Eindrücken ist teils amüsant, teils befremdend. In deutschen Internet-Zeitungen lese ich von Mindestlohnvereinbarungen und – in...[mehr]


Saturday 03. November 2007 Tierisches

In Frankreich verbietet es das Gesetz, ein Schwein „Napoleon“ zu nennen. In der Schweiz gilt es neuerdings als Ferkelei, wenn man mehrfach straffällige Ausländer als schwarze Schafe bezeichnet. Wir erinnern uns an den...[mehr]


Thursday 25. October 2007 Der Alte Fritz, schwarze Schafe und Kaffeesatzleser

In letzter Zeit wird häufig von sogenannten Parallelwelten gesprochen. Damit sind einerseits jene wachsenden Bevölkerungsgruppen innerhalb Europas gemeint, die nach eigenen, meist islamistisch geprägten Traditionen und Regeln...[mehr]


Wednesday 12. September 2007 Denken erlaubt?

Kürzlich wurde ich mit dem Vorwurf konfrontiert, intolerant zu sein. Nicht weil ich jemandem irgendwas verboten hätte; nein, ich hatte lediglich meine Vorliebe für Evergreens bekundet und mich skeptisch mit gewissen modernen...[mehr]


Wednesday 15. August 2007 Der König ist tot, lang lebe der König!

Am 16. August 1977 starb Elvis Presley. Dieser Tage wird die Branche einmal mehr ihrer altgedienten Ikone huldigen, Würdigungen werden sich jagen, und zum „Runden“ wappnet sich Graceland, das Mekka aller Elvisverehrer, für den...[mehr]


Saturday 11. August 2007 Jäger der entsorgten Schätze

Gestern waren wir im Brockenhaus. Wie wir so zwischen verwaisten Kaffeetassen ohne Unterteller, mottenbefallenen Leintüchern und lieblos hingestellten Reader’s Digest Schmökern wühlten, wurde uns etwas mulmig zumute. Mein Blick...[mehr]


Tuesday 31. July 2007 Heimat

Heimat ist ein Edelweiss, ein Fondue, eine Bratwurst mit Rösti oder, je nach Gusto, eine Oper von Verdi. So prosaisch es klingt, nicht nur Liebe, auch Heimat geht ein Stück weit durch den Magen. Ich erinnere mich an einen...[mehr]


Wednesday 25. July 2007 Musikalische Fussnote

Von den Wiegenliedern der Babyjahre bis zum De profundis beim letzten Kirchgang durchwirkt sie unsere Existenz. Mal tröstend, mal ergreifend dringt Musik in uns und nistet sich in der kleinsten Zelle ein. Wie eine akustische...[mehr]


Sunday 22. July 2007 Was kostet eine Grossmutter?

Meine Nonna hatte insgesamt 7 Kinder. Sie alle wuchsen ohne Mittagstisch und Ganztagesschule zu eigenständigen Menschen heran. Inzwischen haben sie ihrerseits, teils unter grossen Opfern, ein Dutzend wohlgeratene Töchter und...[mehr]


Saturday 14. July 2007 Experten

Neulich beim Doktor: "Wie tut es Ihnen denn weh, versuchen Sie, mir den Schmerz zu beschreiben". Als die Wirkung der Tabletten allmählich nachliess, dämmerte in mir eine beunruhigende Erkenntnis: wie oft legen wir doch unser...[mehr]


Friday 06. July 2007 Neue Kathedralen

„Meister, wo finde ich das Glück?“ fragt der junge Mönch seinen weisen Lehrer. „Mein Sohn, hast du dein Frühstücksgeschirr schon gewaschen?“ antwortet dieser lakonisch. Diesen Spruch habe ich immer parat, wenn meine Buben um...[mehr]